Team-Supervision

Team-Supervision fördert aktiv eine gute, langlebige Zusammenarbeit und verbessert die Kommunikationfähigkeit im Team. Sie schafft einen Rahmen außerhalb des täglichen Geschäfts, in dem Fälle und Konflikte im Team angesprochen werden können. Auch kann Supervision helfen, sich als Team zu finden und zu klären, wo Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Zielen, Werten und Selbstverständnis in der eigenen Aufgabe liegen.

In meiner Arbeit mit Teams oder Gruppen verbinde ich qualifizierende Trainingseinheiten mit Fall-Supervision oder Team Listening. Teams und Gruppen bis zu 8 Personen begrüße ich auf Wunsch gerne in meinen Räumlichkeiten in Lüneburg.

Klassische Fallsupervisionen dienen als Aufarbeitung von Konflikten oder Ereignissen, die im Team aufgetreten sind. Sie dient der Sicherung der Qualität der Arbeit und der Unterstützung der Mitarbeiter*innen. Kolleg*innen begegnen sich hier auf Augenhöhe, geben einander Feedback und lernen gemeinsam voneinander. Gezielte Interventionen stärken die Reflexionsfähigkeit, ermutigen Perspektivwechsel und erweitern den Blick für neue Handlungsoptionen.

Team Listening sammelt die aktuellen Hindernisse der Teammitglieder, sie in ihrer Arbeit einschränken. Welchen Fokus das Team dabei setzt – die Arbeit gut machen, mit sich selbst sorgsamer umgehen, das Miteinander im Team fördern, etc. – bestimmt die Richtung der Lernerfahrung.

Beide Herangehensweisen unterstützen dabei, Gruppendynamiken aufzudecken und darunterliegende Themen sichtbar zu machen. Übungen aus der Gewaltfreien Kommunikation ermöglichen gegenseitiges Verständnis und ermöglichen Veränderungen, die für alle gut und von allen getragen werden.

Kleinere Trainingseinheiten ergänzen die Supervision von Teams nach Bedarf und erweitern die Analyse- und Kommunikationsfähigkeit der einzelnen Mitglieder, um vergangene wie auch aktuelle Probleme und Hindernisse eigenständig bearbeiten zu können. Gleichzeitig wird die Konfliktfähigkeit im Team gesteigert, wodurch Probleme geklärt werden können, bevor sie groß werden oder überhaupt entstehen.

Ich bediene mich hier vor allem bei Übungen aus der Transaktionsanalyse und Gewaltfreien Kommunikation. Neben eigener Entwicklung und Konfliktklärungen machen die Übungen eine ganze Menge Spaß und fördern nebenbei das Miteinander im Team.